Never At Home

Never At Home fördert Kunst und Kultur durch temporäre Aktivierung und künstlerische Nutzung leerer Räume – derzeit befindet sich Never At Home auf einer Fläche von über 2000m2 in einer ehemaligen Schule im Herzen Wiens.

Durch Studio Spaces, Workshops und Events wird Never At Home zur Plattform, welche künstlerische Positionen fördert und zugänglich macht. Unser Ziel ist es, gemeinsam kreatives Potenzial zu unterstützen, Austausch zu ermöglichen und die Wiener Kunstszene zu stärken.

“Never At Home gibt der Gesellschaft in permanentem Aufbruch ihr Dach. Der Name erlaubt erst gar keine örtlich-räumliche Verwurzelung, weil auf menschlicher wie organisatorischer Ebene jede Ankunft nichts weniger als der erste Moment des Aufbruchs ist. Das bedeutet aber nicht, dass man sich im temporären Obdach und am temporären Ort nicht lokal fühlen kann.

 

Kooperationspartner

Die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) entwickelt und betreut Lebens- und Wirkungsräume. Räume, die Menschen Chancen und Möglichkeiten eröffnen.

Der Fokus liegt auf Immobilien der öffentlichen Infrastruktur, zu der Schul- und Universitätsliegenschaften sowie Spezialimmobilien zählen. Die BIG begleitet diese Immobilien über den gesamten Lebenszyklus.

In Kooperation mit der BIG plant, betreut und bespielt Never At Home die Leerstandsaktivierung der Immobilie Schellinggasse 13, 1010 Wien.

 
 

Das Gebäude

Der geschichtsträchtige Gebäudekomplex Schellinggasse 13 wurde 1883 - 1885 errichtet. Den damaligen Neubau bezog die Wiener Staatsgewerbeschule, wo zunächst Baufach, Maschinenfach, Werkmeisterschule, später Flug- und Elektrotechnik und viel später Hoch-, Tief- und Maschinenbau unterrichtet wurde.

Ausgenommen der Zeit des Ersten Weltkrieges, in der das Gebäude als Reservespital geführt wurde, diente die Schellinggasse 13 durchgehend als Lehr- und Versuchsanstalt, ab den 1990er-Jahren dann als Bundesrealgymnasium beziehungsweise Bundesoberstufenrealgymnasium.

Seit September 2021 wird das Gebäude im Sinne einer Leerstandsaktivierung durch die Initiative Never At Home für die Förderung von Kunst und Kultur genutzt, geleitet durch den Verein zur Förderung von kreativer Raumbespielung.

The Team

Nina Zips

Head of Project

Bei Allgemeinen Fragen zum Projekt sowie Kooperations- oder Presseanfragen bitte eine E-Mail an:

Sky Rudolf Nightingale

Rep. Head of Project

Bei Anfragen zum Thema Veranstaltungen und generelle Kooperationsanfragen bitte eine

E-Mail an:

Vera Grillmaier

Head of Curation

Bei Anfragen zum Thema Keramikwerkstatt, Ausstellungen und Workshops bitte eine

E-Mail an:

Stefan Altenriederer

Head of Organization

Bei Anfragen zum Thema Veranstaltungen, Sponsoring und Raumverfügbarkeit bitte eine E-Mail an:

Nyusta Ruckendorfer

Head of Curation

Bei Anfragen zum Thema Ausstellungen, Studio Spaces und Künstler:innen Kooperationen bitte eine E-Mail an:

Clara Grillmaier

Head of Communication

Bei Anfragen zum Thema Presse, Sponsoring oder Social Media bitte eine E-Mail an: 

Benedikt Fleischhacker

Head of Sponsoring

Bei Anfragen zum Thema Veranstaltungen und Sponsoring bitte eine E-Mail an: